BKrFQV


Beschleunigte Grundqualifikation für Berufskraftfahrer

Im Jahre 2009 hat die Europäische Union eine einheitliche Regel zur Qualifizierung des Fahrpersonals auf Lkw´s veröffentlicht.
Die Durchführungsvorschriften für das Gesetz ist in der "Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung - BKrFQV" festgelegt.

Seit dem 10. September 2009 muss jeder LKW-Fahrerlaubnis-Neubewerber, der gewerblich fahren möchte, eine "Grundqualifikation" nachweisen.


Wie erlangen Kraftfahrer die Grundqualifikation?

  • 130 Zeitstunden Theorieunterricht in der Fahrschule
  • 10 Zeitstunden Fahrstunden mit dem LKW absolvieren
  • 1 Prüfung bei der IHK

Die komplette Ausbidung mit Prüfung ist nur ein mal zu absolvieren, jedoch benötigt man alle 5 Jahre eine Weiterbildung (s.u.)


Weiterbildung für Berufskraftfahrer:

Die Weiterbildung für die Berufskraftfahrer muss alle 5 Jahre absolviert werden.

Die Ausbildung umfast 5 Module. (= 35 Zeitstunden)

Die Module können entweder 1 Modul pro Jahr im Zeitraum von 5 Jahren, oder auch gebündelt im 5ten Jahr absolviert werden.

Die Bescheinigungen müssen zur Führerscheinverlängerung in der FÜhrerscheinbehörde vorgelegt werden.